Bank Linth stärkt Vertriebsfokus und verschlankt Führungsgremien

Uznach, 13. Dezember 2019. Die Bank Linth setzt in Zukunft noch stärker auf ihr erfolgreiches Geschäftsmodell der Vertriebsbank. Dieser Fokus führt zur Aufhebung des Geschäftsleitungs-Ressorts Operations und Services per Ende März 2020. Auch das Verwaltungsratsgremium wird aus Effizienzgründen von bisher sieben auf fünf Mitglieder verkleinert. Zur Angleichung an die Führungsstrukturen der LLB-Gruppe wird an der kommenden Generalversammlung zudem Urs Müller, Leiter Retail & Corporate Banking der LLB-Gruppe, als Verwaltungsratspräsident nominiert. Der aktuelle Präsident Ralph Siegl stellt sich in der Funktion als Vizepräsident an der kommenden Generalversammlung zur Wiederwahl.

Die Bank Linth ist dank ihrer ausgesprochenen Kundenorientierung und ihrer Struktur als Vertriebsbank seit vielen Jahren erfolgreich als regionale Universalbank tätig. Um diesen Fokus zu verstärken, werden die Führungsgremien verkleinert. Das Geschäftsleitungs-Ressort Operations und Services wird per 31. März 2020 aufgelöst. Der Leiter dieses Ressorts, Roland Greber, wird die Bank verlassen. Roland Greber trat per 1. Januar 2013 als Chief Operating Officer, damals verantwortlich für die Bereiche IT, Handel und Gebäudebewirtschaftung, in die Geschäftsleitung ein.

David Sarasin, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Bank Linth: «Roland Greber hat während vieler Jahre entscheidend zur Weiterentwicklung unserer Bank und ihrer Sourcing-Strategie beigetragen. Unter seiner Führung haben wir unser Standortnetz in allen Regionen auf die veränderten Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden ausgerichtet und ein professionelles Projektmanagement aufgebaut. Für seinen engagierten Einsatz danken wir ihm sehr.»

Verkleinerung des Verwaltungsrats und Nomination eines neuen Präsidenten

Nebst der Verkleinerung der Geschäftsleitung wird auch der Verwaltungsrat von sieben auf fünf Mitglieder verschlankt. Die beiden Verwaltungsratsmitglieder Beatrix Frey-Eigenmann und Patrick Fürer treten an der nächsten Generalversammlung vom 15. April 2020 nicht mehr an. Die Mitglieder Gabriel Brenna, Karin Lenzlinger Diedenhofen, Urs Müller, Christoph Reich und Ralph Siegl stellen sich zur Wiederwahl.

Der Verwaltungsrat hat zudem beschlossen, mit Urs Müller, Leiter Retail & Corporate Banking der LLB-Gruppe, einen neuen Präsidenten zu nominieren. Urs Müller trat erstmals 2011 in den Verwaltungsrat der Bank Linth ein und ist seit 2017 Vizepräsident des Gremiums. Der aktuelle Präsident Ralph Siegl soll das Vizepräsidium übernehmen. Diese Anpassung erlaubt der LLB als Mehrheitsaktionärin der Bank Linth eine gruppenweit konsistente Umsetzung ihrer Führungsstruktur.

Der Verwaltungsrat dankt Beatrix Frey-Eigenmann und Patrick Fürer für ihr hohes Engagement. Er spricht Ralph Siegl für seine Verdienste als Präsident seinen grossen Dank aus und freut sich gleichzeitig, weiterhin auf ihn als Vizepräsidenten und wichtigen Impulsgeber zählen zu dürfen.

Wichtige Termine

  • Montag, 24. Februar 2020, Veröffentlichung Jahresergebnis 2019
  • Mittwoch, 15. April 2020, 171. ordentliche Generalversammlung

Bildmaterial (72dpi): www.banklinth.ch/de/medien/medienmaterial/tags/verwaltungsrat

Für Fragen oder weiteres Bildmaterial steht Ihnen Marlène Frey, Leiterin Unternehmenskommunikation, per Telefon 055 285 71 31 bzw. 079 245 24 10 zur Verfügung.

Zur Bank Linth

Die Bank Linth (www.banklinth.ch) ist mit 20 Standorten und einem Geschäftsvolumen von CHF 12.9 Mia. die grösste Regionalbank der Ostschweiz. Mit einem zukunftsweisenden, auf die persönliche Beratung ausgerichteten Geschäftsstellenkonzept ist sie in den sechs Regionen Linthgebiet, Zürichsee, Sarganserland, Ausserschwyz, Winterthur und Thurgau vertreten. Die Bank Linth ist an der SIX in Zürich kotiert (Symbol: LINN). Sie befindet sich im Besitz ihrer Mehrheitsaktionärin, der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), sowie weiterer rund 10'500 Aktionäre.