• Paar studiert Wanderkarte

    So wird das Erfüllen und Absichern der Mietverhältnisansprüche einfacher

Hier ist Ihre Mietkaution bestens aufgehoben

Sie wollen eine neue Wohnung mieten? Und müssen eine Kaution hinterlegen? Unser Mieterkautions-Sparkonto leistet genau das für Sie.

Ihre Vorteile

  • Einfache Sicherstellung der im Mietvertrag vereinbarten Mietzinsgarantie
  • Kostenlose Kontoführung
  • Saldierungsspesen: CHF 50.− (dabei fallen zusätzlich Gebühren für die Überweisung an ein Fremdbankkonto von CHF 17.− im Inland an. Bank Linth-Kontoüberträge sind kostenlos)
  • Ausgerichtet an gesetzlichen Bestimmungen
  • Transparenz für Mieter und Vermieter dank Kontoauszügen im Doppel

Das Mieterkautions-Sparkonto ist eine bequeme und sichere Lösung, um Ansprüche eines Vermieters abzusichern oder zu bedienen. Der die Kaution aufbringende Mieter kann eine angemessene Verzinsung seines Kautionsbetrages verlangen.

Das Mieterkautions-Sparkonto erfüllt diese Anforderungen. Es dient dazu, ein durch eine Kaution generiertes Guthaben einschliesslich der Zinsen zugunsten des mitunterzeichnenden Vermieters für allfällige Ansprüche gegenüber dem Kontoinhaber aus einem bestehenden Mietverhältnis als Sicherheit zu sperren. Während der Sperrdauer sind dem Vermieter Doppel der Kontoauszüge zuzustellen. Zudem darf die kontoführende Bank nur mit schriftlicher Zustimmung beider Parteien oder gestützt auf einen rechtskräftigen Zahlungsbefehl oder auf ein rechtskräftiges Gerichtsurteil an den Vermieter Zahlungen leisten (Art. 257e OR).

Der Vermieter steht nach Beendigung des Mietverhältnisses in der Pflicht, schriftlich eine Zustimmung zur Aufhebung der Sperre zu erteilen. Ansonsten kann der Mieter nach Ablauf eines Jahres nach beendetem Mietverhältnis von der Bank die Aufhebung der Sperre verlangen. Das gilt allerdings nur, sofern der Vermieter innerhalb dieses Jahres keinen Anspruch gegenüber dem Mieter rechtlich geltend gemacht hat.

Unsere aktuellen Zinssätze (inklusive Sollzinssätze bei Kontoüberzug) finden Sie in unserer Zinssatz-Übersicht.

Hinweis zur Einlagensicherung

Sind meine Einlagen durch die Einlagensicherung esisuisse geschützt? Ja, die Bank Linth ist, wie jede Bank und jedes Wertpapierhaus in der Schweiz, verpflichtet, die Selbstregulierung "Vereinbarung zwischen esisuisse und ihren Mitgliedern" zu unterzeichnen. Die Einlagen der Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von CHF 100‘000 pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen des Einlegers bei der ausgebenden Bank hinterlegt sind. Die Einlagensicherung in der Schweiz wird durch esisuisse gewährleistet und unter https://www.esisuisse.ch/de wird das System der Einlagensicherung im Detail erklärt.