Halbtax und GA

Halbtax – das Tarifabo für Anleger

Sind die Zinsen tief und die Renditen gering, schmerzen Kosten und Gebühren ganz besonders. Obwohl sich Vergleiche zwischen den verschiedenen Banken und Finanzdienstleistern lohnen könnten, sind sie keineswegs leicht anzustellen.

Es geht auch einfach: Die Bank Linth hat ein neues Gebührenmodell geschaffen und überträgt als schweizweit erste Bank das Abo-Prinzip auf das Anlagegeschäft. Dank Halb- oder Dreivierteltax fallen sowohl die Depotgebühren als auch die Courtagen um 50 beziehungsweise 25 Prozent geringer aus. Der Kaufpreis für ein Dreivierteltax beträgt 600 Franken und für ein Halbtax 1800 Franken; beide sind zwölf Monate gültig.

Die vier Tarifmodelle

Jeder Anleger entscheidet selbst, ob er ein Abo abschliesst und damit tiefere Preise zahlt. Das Halbtax oder das Dreivierteltax wirkt sich nur auf den Preis aus. Denn bei der Qualität werden keine halben Sachen gemacht.

Sie wählen das Tarifmodell nach Ihren Bedürfnissen

Je nach Anzahl Ihrer Börsengeschäfte und Ihres Depotvolumens entscheiden Sie sich für den Normaltarif oder für eines unserer Tarifabonnemente Dreivierteltax oder Halbtax.

Das richtige Tarifmodell für Sie

Halbtax

Wertschriftenverwaltung und Börsengeschäfte zum halben Preis. Ideal für alle, die aktiv ihre Geldanlage bewirtschaften oder ein hohes Depotvolumen haben. Tarifabogebühr pro Jahr: CHF 1800

Dreivierteltax

Wertschriftenverwaltung und Börsengeschäfte zu Dreiviertel des normalen Preises (25 Prozent Rabatt). Ideal für alle, die ihre Geldanlage hin und wieder umschichten wollen. Tarifabogebühr pro Jahr: CHF 600

Generalabonnement (GA)

Beim individuellen Generalabonnement (GA) bezahlen Sie einen fixen Gebührensatz auf den Wert des verwalteten Vermögens. Es fallen keine weiteren Depot- bzw. Anlagegebühren oder Courtagebelastungen an.

Normaltarif

Der günstige Preis für alle, die nur gelegentlich Börsengeschäfte tätigen.