Zurück zur Übersicht

Bank Linth: Zehn Mitarbeitende befördert

Uznach, 15. März 2017. Der Verwaltungsrat der Bank Linth hat auf Antrag der Geschäftsleitung zehn Mitarbeitende befördert. Per 1. April 2017 erhalten drei Bank Linthlerinnen und sieben Bank Linthler einen höheren Rang. Sie arbeiten in verschiedenen Positionen im Linthgebiet, in Ausserschwyz, im Sarganserland, in Winterthur und in der Region Zürichsee.

Rebecca geht mit youli auf Sprachreise nach Irland! 

Grund zur Freude - folgende Mitarbeitende der Bank Linth wurden befördert (von links nach rechts): Pascal Bernet (Uznach), Manuel Schir (Rapperswil), Leandra Kalberer (Uznach), Fabian Frei (Uznach), Nahide Ramadani (Kaltbrunn), Marco Gabriel (Uznach), Nadine Weibel (Winterthur), Dieter Benz (Uznach), Jörg Schnellmann (Lachen), Philip Horak (Bad Ragaz).

Aus dem Linthgebiet wurden Dieter Benz und Marco Gabriel zu Vizedirektoren befördert. Dieter Benz verantwortet als Leiter Sponsoring und Event unter anderem die Organisation der Generalversammlung der Bank Linth. Marco Gabriel leitet das Portfolio Management am Hauptsitz in Uznach. Die Prokura erhalten Fabian Frei, der ebenfalls in Uznach als Berater für Finanzplanung und Vorsorge tätig ist, sowie Nahide Ramadani, Individualkundenberaterin in der Geschäftsstelle Kaltbrunn. Im Marketing- und Eventbereich ist eine weitere Beförderung zu verzeichnen: Die Sarganserländerin Leandra Kalberer wird zur Handlungsbevollmächtigten ernannt. Auch der Projektleiter Pascal Bernet erhält die Handlungsvollmacht. Beide arbeiten am Hauptsitz in Uznach.

Aus dem Wirtschaftsraum Ausserschwyz wird Jörg Schnellmann zum Vizedirektor ernannt. Er arbeitet als Teamleiter Individualkunden in der Geschäftsstelle in Lachen.

Im Sarganserland erhält Philip Horak von der Geschäftsstelle Bad Ragaz per 1. April die Handlungsvollmacht. Der Berater Privatkunden ist seit über 10 Jahren für die Bank Linth tätig.

In der Region Zürichsee betreut Manuel Schir Kunden im Bereich Private Banking. Nachdem er zuvor in der Geschäftsstelle Pfäffikon SZ gearbeitet hat, hat er letztes Jahr ins Team Rapperswil gewechselt. Er wird zum Prokuristen ernannt.

Schliesslich erhält Nadine Weibel aus dem Kundenberatungsteam in Winterthur per 1. April 2017 die Handlungsvollmacht.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Bank Linth gratuliert den Beförderten herzlich und wünscht Ihnen weiterhin viel Freude, Inspiration und Erfolg auf Ihrem beruflichen Weg.

Zur Bank Linth

Die Bank Linth (www.banklinth.ch) ist mit 19 Standorten und einem Geschäftsvolumen von CHF 12.5 Mia. die grösste Regionalbank der Ostschweiz. Mit einem zukunftsweisenden, auf die persönliche Beratung ausgerichteten Geschäftsstellenkonzept ist sie in den fünf Regionen Linthgebiet, Zürichsee, Sarganserland, Ausserschwyz und Winterthur vertreten. Die Bank Linth ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Symbol: LINN). Sie befindet sich im Besitz ihrer Mehrheitsaktionärin, der Liechtensteinischen Landesbank AG (LLB), sowie weiterer rund 10'500 überwiegend in der Region wohnhafter Aktionäre.