Freizügigkeitslösungen (2. Säule)

Mit einem Freizügigkeitskonto sichern Sie Ihr Pensionskassenkapital bei dauernder oder vorübergehender Erwerbsaufgabe.

Die Eröffnung eines Freizügigkeitskontos ist in folgenden Fällen notwendig:

  • Sie machen sich selbstständig und haben als Einzelfirma keinen Pensionskassenanschluss mehr.
  • Sie verlassen die Schweiz und ziehen in einen EU- oder EFTA-Staat. Der obligatorische Teil der Pensionskassengelder bleibt als Freizügigkeitsguthaben blockiert.
  • Sie sind nicht mehr erwerbstätig und in Scheidung und Sie erhalten eine Kapitalausgleichszahlung an Pensionskassenguthaben.
  • Sie sind freiwillig oder unfreiwillig vorübergehend nicht mehr erwerbstätig. Zum Beispiel bei einer Babypause, einer Weiterbildung oder Arbeitslosigkeit.