Handelsgeschäfte

Rechtliche Hinweise und Informationen rund um unser Handelsgeschäft.

Risiken im Handel mit Finanzinstrumenten

Diese von der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg) herausgegebene Broschüre soll unsere Kundinnen und Kunden darin unterstützen, fundierte Anlageentscheide zu fällen. Sie informiert über verschiedene Finanzdienstleistungen sowie über deren Merkmale und Risiken. Es ist wichtig, diese Risiken vor dem Beanspruchen einer Finanzdienstleistung zu kennen. Die Broschüre "Risiken im Handel mit Finanzinstrumenten" kann auf Wunsch als Print-Exemplar bei Ihrer Kundenberaterin bzw. Ihrem Kundenberater bezogen werden.

Best Execution

In diesem Merkblatt sind Grundsätze zur Ausführung von Kundenaufträgen festgelegt. Dabei wahrt die Bank Linth das Kundeninteresse auf bestmögliche Weise. Das Merkblatt umfasst Informationen zur Ausführung von Kundenaufträgen, Ausführungskriterien, Ausführungsplätzen, abweichenden Aufträgen, zum Festpreisgeschäft, Geschäften im Primärmarkt, SI-Verpflichtungen sowie zur Überwachung und Überprüfung.

Grundsätze für den Umgang mit möglichen Interessenskonflikten

In diesem Merkblatt ist festgehalten, welche organisatorischen und spezifischen Massnahmen die Bank Linth zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte trifft und wie sie nicht vermeidbare Interessenskonflikte offenlegt.

Das Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG)

Das Schweizer Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) ist am 1. Januar 2020 in Kraft getreten. Die Bank Linth wird FIDLEG innerhalb der gesetzlichen Übergangsfrist im Verlaufe des Jahres 2021 umsetzen. Ziel des neuen Gesetzes ist, Anlegerinnen und Anleger bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen umfassender als bisher zu informieren und damit den Anlegerschutz zu stärken. 

Nachfolgend haben wir für Sie die wichtigsten Kategorien dieser Informations- und Dokumentationsquellen:

Informationen zur Bank Linth LLB AG und ihrer Aufsichtsbehörde

Die Bank Linth LLB AG ist eine Tochter der Liechtensteinischen Landesbank AG. Sie untersteht dem Schweizer Bankengesetz (BankG) und wird von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) beaufsichtigt.

Kontaktinformationen Bank Linth LLB AG

Bank Linth LLB AG
Zürcherstrasse 3
Postfach
8730 Uznach
+41 (0)844 11 44 11

Kontaktinformationen FINMA

Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA
Laupenstrasse 27
3003 Bern
+41 (0)31 327 91 00

Informationen zur Ombudsstelle

Wir stehen dafür ein, Ihre Erwartungen an uns zu übertreffen. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, hilft uns Ihr Feedback, uns zu verbessern. Bitte kontaktieren Sie Ihren Kundenberater oder unser Beratungscenter für eine Lösung Ihres Anliegens direkt.

Uns sind Ihre Meinung und Ihr Feedback zu unseren Dienstleistungen wichtig. Wir haben deshalb eine (auf Wunsch anonyme) Feedbackmöglichkeit auf unserer Webseite eingerichtet: www.banklinth.ch/kontakt

Bei einer Beschwerde können Sie uns auch telefonisch, per E-Mail (info@banklinth.ch) oder unter folgendem Link erreichen: +41 (0)844 11 44 11 / www.banklinth.ch/kontakt

Der Ombudsman wird in der Regel erst aktiv, nachdem die Kundin oder der Kunde die Bank schriftlich mit der Reklamation konfrontiert hat und die Bank die Möglichkeit hatte, Stellung zu beziehen.
Schweizerischer Bankenombudsman
Bahnhofplatz 9
Postfach
8021 Zürich
www.bankingombudsman.ch

Informationen für Depotkundinnen und -kunden

Kundenklassifizierung

FIDLEG unterteilt Kunden von Finanzdienstleistern in Privatkunden, professionelle Kunden oder institutionelle Kunden. Diese Klassifizierung basiert zum einen auf den persönlichen finanziellen Verhältnissen bzw. dem Wissensstand, der Erfahrung und der Finanzexpertise eines Kunden und zum anderen auf der gesetzlich definierten Unternehmensgrösse oder professionellen Tresorerie. Grosse Unternehmen, Pensionskassen und Finanzintermediäre werden als professionelle Kunden eingestuft, alle anderen Kunden wie Privatpersonen oder KMU als Privatkunden. Sollten Sie keine gegenteilige Mitteilung erhalten, werden Sie als Privatkunde eingestuft und profitieren damit vom umfassendsten Anlegerschutz.

Auf Wunsch und falls Sie die Voraussetzungen in Bezug auf das Volumen an finanziellen Vermögenswerten und in Bezug auf Ihre Finanzexpertise erfüllen, können Sie einen Antrag auf den Wechsel Ihrer Klassifizierung stellen. Wenden Sie sich dafür an Ihren Kundenberater.

 

Privatkunden

Professionelle Kunden

Institutionelle Kunden

Angemessenheits- oder Eignungsprüfung bei Abschluss eines Anlageberatungs- oder Vermögensverwaltungsmandats *Ja
Ja (1)
Nein
Umfassende schriftliche Dokumentation (Anlagevorschlag, Kundenprofil) bei Abschluss eines Anlageberatungs- oder VermögensverwaltungsmandatsJa
Ja
Nein
Fondsangebot für qualifizierte Anleger (gemäss revidiertem Kollektivanlagegesetz (KAG))Nein (2)
Ja
Ja
Basisinformationsblatt (BIB) beim Erwerb von Finanzinstrumenten (bei Execution only-Transaktionen: sofern vorhanden)Ja
Nein (auf Kundenwunsch erhältlich)
Nein (auf Kundenwunsch erhältlich)
Bestmögliche Aufführung Ihrer Wertschriftenaufträge (Kauf/Verkauf)Ja
Ja (mit Ausnahme bei OTC Derivat- transaktionen)
Nein (3)
 
* Bei Ausführungsgeschäften ohne Beratung durch die Bank Linth (Execution Only-Transaktionen) entfällt die Angemessenheits- und Eignungsprüfung.
(1) eingeschränkte Angemessenheits- oder Eignungsprüfung: Bei professionellen Kunden gilt grundsätzlich die Vermutung, dass Kenntnisse und Erfahrungen vorhanden und Anlagerisiken finanziell tragbar sind. Um eine umfassende Beratung sicherzustellen, erkundigen wir uns über Ihre finanzielle Situation.
(2) Ausnahme: Kunden, die über ein auf Dauer angelegtes Vermögensverwaltungs- oder Anlageberatungsmandat (z.B. Bank Linth Invest Comfort, Expert, Consult) verfügen, werden im Rahmen dieser Dienstleistungen als qualifizierte Anlegerinnen und Anleger nach KAG klassifiziert und können mit Beratung bzw. innerhalb des Vermögensverwaltungsmandats Fonds für qualifizierte Anleger erwerben. Diese Kunden werden gemäss FIDLEG weiterhin als Privatkunden eingestuft.
(3) Die Bank Linth führt Wertschriftenaufträge bestmöglich aus, selbst wenn dies gesetzlich nicht vorgeschrieben ist. Hiervon ausgenommen sind OTC Derivattransaktionen.

Basisinformationsblätter

Mit der Einführung von FIDLEG profitieren als Privatkunden eingestufte Anlegerinnen und Anleger von erhöhter Transparenz dank zusätzlicher Informations- und Dokumentationsmaterialien. Dazu zählen die sogenannten Basisinformationsblätter (BIB), die vor jeder Transaktion eines Finanzprodukts zur Verfügung gestellt werden.

Das BIB enthält Angaben zu den Merkmalen des Produkts, zu dessen Risiken und Kosten. Diese standardisierten Factsheets ermöglichen damit den Vergleich verschiedener Finanzinstrumente.

Die BIBs finden Sie ab 1. Januar 2022 online unter: banklinth.ch/bib sowie auf Anfrage jederzeit (und falls vom Herausgeber des Finanzprodukts zur Verfügung gestellt) bei Ihrem Kundenberater.

Kostentransparenz

Bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen fallen Kosten und Gebühren von der Bank Linth LLB AG und von Drittparteien an.

Auf Wunsch gibt Ihnen Ihre Kundenberaterin oder Ihr Kundenberater gerne detaillierte Informationen zu den Kosten und Gebühren Ihrer getätigten Finanzgeschäfte.