Halbtax im Anlagegeschäft

Dass «richtig einfach» auch im Private Banking funktioniert, beweist unsere Gebührenstruktur. An Stelle der mehrseitigen Tarifinfos tritt eine einzige übersichtliche Seite, die Klarheit in den Gebührendschungel bringt. Der Kunde wählt wie beim Bahnfahren den Normaltarif, das Dreiviertel- oder Halbtax. Das anlegerfreundliche Modell bringt endlich Gebühren-Klarheit für 14'000 Anlagekunden.

Sind die Zinsen tief und die Renditen gering, schmerzen Kosten und Gebühren ganz besonders. Obwohl sich Vergleiche zwischen den verschiedenen Banken und Finanzdienstleistern lohnen könnten, sind sie keineswegs leicht anzustellen.

Es geht auf einfach: Die Bank Linth hat ein Gebührenmodell geschaffen, das als schweizweit einzigartige Weise das Abo-Prinzip auf das Anlagegeschäft überträgt. Dank Halb- oder Dreivierteltax fallen sowohl die Depotgebühren als auch die Courtagen um 50 beziehungsweise 25 Prozent geringer aus. Der Kaufpreis für ein Dreivierteltax beträgt 600 Franken und für ein Halbtax 1'800 Franken; beide sind zwölf Monate gültig.

3 Tarifmodelle

Jetzt sind Sie gefragt:

  • Was halten Sie von unserem Tarifmodell im Anlagegeschäft?
  • Welche Ideen haben Sie, um unser Preismodell weiter zu vereinfachen?

Diskutieren Sie mit – wir freuen uns über Ihre Beiträge! max.einfach@banklinth.ch